Die Gemäldegalerie

Die Gemäldegalerie von Stibbert zeichnet sich durch eine große Anzahl von Bildnissen in historischen Kostümen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert aus. In vielen Sälen werden Gemälde ausgestellt, deren Hauptwert darin besteht, die zivile und militärische Kostümgeschichte zu dokumentieren und ikonographisch durch die entsprechenden Sammlungen von Gegenständen zu vervollständigen.  

Stibberts Gemäldegalerie zeigt interessante Gemälde: die Madonna von A. Allori, Porträts von den Medici, eine Reihe von Stilleben im Speisesaal sowie zwei großartige Werke von Luca Giordano.
Zu den ältesten Werken zählen, um nur einige zu nennen, die Madonna von Botticelli, zwei Heiligenbildnisse von Crivelli, eine Tafel mit Madonna und Kind vom sogenannten Maestro di Verucchio sowie ein schönes Bildnis von Francesco de' Medici, das Bronzino zugeschrieben wird.